Tag 84 (3) Sahagun – Reliegos

Wenn man auf ein Ziel zugeht, ist es äußerst wichtig, auf den Weg zu achten. Denn der Weg lehrt uns am besten, ans Ziel zu gelangen, und er bereichert uns, während wir ihn zurücklegen.
– Paulo Coelho, Auf dem Jakobsweg

Die berüchtigte Meseta. Rund 30 km von Sahagun bis Reliegos. Wir starten gegen 8 Uhr. Es gibt zwar mehrere Bäckereien im Ort, die öffnen allerdings erst um 9 Uhr. Aber es gibt ja unterwegs die Möglichkeit, unsere Verpflegungsbox zu ergänzen. Brot gibt es in einer Bar im 10 km entfernten Calzada de Coto. Dort gibt es noch einen guten Kaffee und eine leckere Tortilla. Wasser haben wir noch. Das müsste reichen bis ins 8 km entfernte Calzadila de los Hermanillos. Aber irgendwie verfehlen wir den dortigen Supermarkt. Und umdrehen und suchen? Nein danke. Zwei Liter müssten eigentlich genügen. Aber es wird wärmer und wärmer und bis zum Ziel sind es noch 12 km.

Der Weg ist wirklich eintönig. Ein schmaler Weg entlang einer wenig befahrenen Staße rechts und alle 5 m ein Baum auf der linken Seite. Ein wenig werden wir entschädigt durch das Pyrenäenpanorama mit schneebedeckten Bergen im Hintergrund.

Die letzten 12 km scheinen nicht enden zu wollen. Der Rucksack wird schwerer und schwerer. Und unser Wasser geht auch langsam zur Neige. Dann die ersten Häuser von Reliegos. Zum Glück ist das erste Haus gleich ein Restaurant. Eine kalte Cola zischt in der Kehle. Ein Hostel finden wir auch gleich. Eine Dusche weckt unsere Lebensgeister. Morgen sind es noch 25 km bis León. Vielleicht legen wir dort einen Tag Pause ein. Mal sehen…

Strecke 32,0 km

Ein Gedanke zu „Tag 84 (3) Sahagun – Reliegos“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.